Level 030: Blackhawk

Denkt man an das 1994er „BLACKHAWK“ zurück, denkt man an viele Dinge – tolle Animationen, düstere Atmosphäre, abgefahrenes Szenario. Vor allem aber wohl an das verdammt lässige Nachhintenballern mit dem Schrotgewehr!

Vielen herzlichen Dank an Chris Shrigley für die freundliche Beantwortung meiner Fragen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

5 Gedanken zu „Level 030: Blackhawk

  1. Wundervoll! Danke. Da habe ich noch einiges dazugelernt.

    Ich habe Black Thorne vor einigen Jahren mal auf dem SNES Emulator durchgespielt, mit Begeisterung. Ich glaube das war auf meiner PSP. Das fehlende Blut hat mich eigentlich gar nicht gestört.

    Mir fallen noch die tollen versteckten Räume ein, z.B. hinter Wasserfällen. Ich finde es immer schön, wenn es in Spielen etwas Geheimes zu entdecken gibt. Doom war da ganz toll, und God of War hat auch immer viele versteckte Truhen und Räume. Auch das neue God of War macht das ganz toll.

  2. In der aktuellen Retro Gamer 1/2020 ist ein mehrseitiger Artikel über Blackthorn bzw Blackhawk drin. War schön zu lesen, obwohl er eigentlich nichts nennenswertes zu deinem Podcast hinzufügt.

    An mir ging das Spiel völlig vorbei, da ich erst durch Emulatoren mit den Snes in Kontakt kam und zu diesem Zeitpunkt mir der Name Blackthorn zu wenig zu sagte, um es mal auszuprobieren.

      1. Danke für den Hinweis. Ich habe es eben mal ausprobiert. Wer zum Henker hat sich denn diese Tastatursteuerung ausgedacht? Zum Glück kann man mit Steam recht einfach die Tastatur auf einen Controller mappen. So wird das Spiel zumindest mal spielbar 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.