Level 048: Blue Lightning

Achja, das Atari Lynx. Was für ein cooles Handheld. Obwohl – wenn man von der Größe des Geräts ausgeht, wäre wohl eher die Bezeichnung „Gabelstaplerheld“ angebracht gewesen. Egal. Darauf gab es einige der technisch beeindruckendsten Spiele der frühen 90er – Spiele wie „BLUE LIGHTNING“!

Vielen herzlichen Dank an Chefgrafiker Arthur Koch für die geduldige Beantwortung meiner Fragen und Zurverfügungstellung von coolen Artworks!

❤️❤️ Dieser Level von „Game Not Over“ wird präsentiert von retroplace – dem Marktplatz von Retrospielefans für Retrospielefans! ❤️❤️

Ihr findet „Game Not Over“ mittlerweile übrigens auch auf Spotify. Womit ich dann wohl auch endlich mal in der weit entfernten Zukunft des Jahres 2014 angekommen wäre.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2 Gedanken zu „Level 048: Blue Lightning

  1. Schöne Sache! Ein paar Kleinigkeiten sind noch anzumerken:

    Die ersten, flachen Carts ohne Griff bekommt man aus dem Lynx I, indem man auf sie drückt und dann herausschiebt. Die curved lip carts kamen erst mit dem Lynx II, soviel ich weiß.
    Die Jaguar Variante Variante gilt als Quasi Nachfolger, stinkt aber gegen das Original in jeder Hinsicht ab. Entwickler waren ATD und leider nicht Epyx, Hauptgrund für die schlechte Qualität war wohl die parallele Entwicklung mit Battlemorph, ATD musste zwei Teams abstellen und war damit überfordert.
    Der Jaguar wurde ca. 1 Jahr vor der Playstation veröffentlicht, in den USA und Europa sogar ca. 2 Jahre.
    Der Lynx II verkaufte sich deutlich besser als das erste Modell und konnte zumindest dem Gear Gear etwas Konkurrenz machen. Auch kamen zum Relaunch mehr Spiele. Leider war dann ca. 1993 der Ofen aus, da Atari sich auf den Jaguar konzentrierte und das Lynx kaum noch unterstützte. Der Jaguar entpuppte sich dann für Atari als weitaus größerer Flop, da das Lynx zumindest ein bisschen Profit abwarf und nicht gerade kleine und treue Fangemeinde besaß.
    Viele Grüße!

    1. Moin Alexander,

      Ja, ich hätte gerade dem Lynx 2 sehr gerne mehr Erfolg gewönnt. Das war eine sinnvolle Runderneuerung, die das Ruder für Atari durchaus hätte rumreißen können. Aber wie sagt man so schön? „too little, too late“. Der Game Boy war zu dieser Zeit bereits die das Universum beherrschende Supermacht, gegen die kein wie auch immer geartetes Lynx mehr anstinken konnte. Seufz. Das arme Teil.

      Beste Grüße,
      Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.