Bonuslevel 005: Oscar für Game Not Over!

Soooo, der letzte allgemeine Rundumschlag liegt schon eine ganze Weile zurück – ist mal wieder an der Zeit für ein paar Updates, ist es nicht? Es ist. Was gibt’s denn mal so Neues in Gamenotoverstan?

(Das mit dem Oscar war übrigens gelogen. Habe nämlich einen Herbert gewonnen!)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

5 Gedanken zu „Bonuslevel 005: Oscar für Game Not Over!

  1. Schlimm!!!!….

    … nicht dein Level, sondern eher die Tatsache, dass ich noch immer nicht dazu komme in aller Ruhe und Gemütlichkeit deine „neuesten“ Folgen zu hören. Durch die coronabedingte Home-Office Zeit ist meine Podcast-Aktivität auf schmerzbereitende 0,5% gesunken, weshalb ich schon ganze 5 Levels hinterher hinke. Da Du keine Cheats anbietest, mit denen ich geschwind durchs Level komme, versuche ich nun jede Gelegenheit zu nutzen, um ein wenig aufzuholen: 15 Minuten kochen, keine Kinder in der Nähe? Schnell den Podcast starten. Frau auf dem Sofa eingeschlafen, Kinder sind bereits ins Bett gebracht… 20 Minuten Podcast hören. Große Portion Chili Con Carne gegessen, es drückt ordentlich im Bauch und…. ähm ja… 10 Minuten Podcast hören.

    So war ich gerade beim Rasenmähen, als ich diese Folge hier dazwischen schob. Ich bin zwar noch nicht durch (das heißt ein weiterer Kommentar wird sicher noch folgen, auf dem ich näher auf den Inhalt eingehe), aber gerade an einer Stelle angekommen, an dem ein gewisser Herr Michael A. gegrüßt wurde!!!!!!!!!!! WAHNSINN! 🙂 Danke für die sehr positive Überraschung. Ich bin flinker als Sonic über meinen grünen Hügel gefegt, um möglichst schnell hier einen Kommentar hinterlassen zu können. Während mein Rasenmäher sich jetzt seine glühenden Rollen abkühlen muss, höre ich mir den Rest der Folge nun bei einem kühlen Radler an.

    Zum Wohl!… und einen schönen, sonnigen Sonntag noch!

  2. lol, da fehlten keine 3 Minuten mehr bis zum Ende.

    Also ich kann auch nur bestätigen… fordern … hoffen, dass Du so bleibst wie du bist. Ähm, ich meine deinen Podcast. Dich kenne ich ja nicht so persönlich, oder doch? Und dass ich deinen Podcast mit 0.9 Geschwindigkeit anhören muss (da ich sonst nicht entspannt meine Gedanken in Erinnerungen schwelgen lassen kann), ist verschmerzbar. Aber sag nie wieder, dass der Amiga dran Schuld sein könnte. In der westlichen Hemisphäre wurden schon wegen weniger schlimme Aussagen blutige Fehden geführt ;).

    Dass Lionheart zu den am wenigsten aufgerufenen Levels gehört, hat mich wirklich überrascht. Denn gefühlt hat das Spiel sehr schnell einen gewissen Kult errungen. Da hätte ich sicherlich andere Levels eher ganz unten gesehen. Der, für mich bisher am wenigsten interessante, Level war Stunt Island dicht gefolgt von der Demo Jukebox Folge. Ich liebe zwar 8Bit und 16Bit Musik, aber nur weil ich eine persönliche Bindung zu den Spielen habe. Ich habe unzählige Demo Kompositionen gelauscht, aber bei keinem wollte der Funke übergreifen, den ich empfinde, wenn ich z.B. die Musik von Apidya oder Cadaver höre. Und Stunt Island… tjoar. Das Spiel fand ich damals mindestens so langweilig wie heute.

    Was mich auch überraschte, war die lange Vorbereitungszeit von 4 Monaten für Lionheart. Wenn du alle paar Wochen eine folge herausbringst, bedeutet das ja, dass du mehrere Folgen gleichzeitig immer vorbereitest. Das stelle ich mir recht anstrengend vor.

    Zu der Sache mit den Fans. Ich denke Du bist mit deinem Podcast schon lange über die Phase hinaus, ein stilles Dasein zu führen. Bei 8000 Höhrern hast Du eine große Fan-Szene, die bestimmt nicht deshalb hier sind, weil sie hoffen, dass Du zukünftig was an deinem Podcast ändern wirst, sondern weil Du eben schon verdammt viel richtig machst. Das sollte eine große Bestätigung sein. Natürlich kann man immer das Ein oder Andere noch optimieren, solange der Kern des Podcast jedoch nicht verändert wird.

    Dass Du immer wieder solche „Wie ist der aktuelle Stand“-Bonus Levels einwirfst, finde ich super interessant und solltest Du definitiv weiter machen. Allerdings hätte ich es schön gefunden, dieses 3D Ausdruck deines Logos als Foto hier zu sehen. So ein schönes Teil muss doch gebührend präsentiert werden :).

    1. Moinsen!

      Was den Amiga angeht: Nun… ich… ich muss doch nach irgendwelchen Erklärungs-Strohhalmen greifen!

      Was die Arbeit angeht: Ja, ich arbeite immer an mehreren Folgen parallel, aktuell an vier. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen kann ich so fließend von einem Thema zum nächsten wechseln, wenn mir das eine mal gerade auf den Sack gehen sollte. Zum anderen fange ich ja schon sehr früh an, die Entwickler zu kontaktieren – diese Gespräche ziehen sich dann gerne mal über Wochen hin, und in dieser zeit kann ich wieder weiter zwischen Themen hopsen. Und nicht zuletzt erlaubt mir diese Arbeitsweise auch ein großes Maß an Flexibilität: Wenn ich mit einem Thema schneller vorankomme, das eigentlich später geplant war, dann ziehe ich das eben vor. 🙂

      Lionheart hat insgesamt so lange gedauert, weil es über mehrere Instanzen verwendet wurde. Die Hauptarbeit hat etwa einen Monat gedauert und war für den zweiseitigen Artikel im letzten „Amiga Joker“ gedacht. Die Arbeit daran hat mir aber so viel Spaß gemacht, dass ich sie hinterher noch weitergeführt habe. Außerdem habe ich erst danach Kontakt zu Erwin Kloibhofer herstellen können, mit dem ich noch sehr interessante Gespräche führen konnte. Dadurch hat sich dieses ganze Projekt so lange hingezogen – aber das Ergebnis war’s wert. Lionheart mag von den Zahlen her der erfolgloseste Level hier sein, aber es ist mir gleichzeitig auch einer der liebsten. 🙂

      Was Veränderungen angeht: Jaa, natürlich! Es hat sich ja auch schon echt viel getan, wenn man die aktuellen Folgen mit den ganze frühen vergleicht. Organische Entwicklung ist toll. Außer bei tödlichen Viren. 🙂

      Foto: Stimmt natürlich. Gute Idee. An das naheliegendste denkt man nie. Argh. Danke! 🙂

      Beste Grüße!
      Paul

      1. Wie viel so ein Foto zeigen kann. Gaming Merchandise Produkte sind cool. Tassadar war immer mein Liebling :P. Alles so bekannt wie toll…. nur diese komische Krone erkenne ich auf dem kleinen Bild nicht so recht. Ist das ein Gesicht da drauf? Klär mich mal auf.

        Meine neueste Figur ist eine ziemlich coole Witcher 3 Statue vom Geralt.

        1. Ha – you ain’t seen nothin‘ yet…

          Die Krone ist ein Pokal aus Mario Kart. Da gab’s verschiedene im Club-Nintendo-Store, damals. Ich hatte mir seinerzeit zwei gekauft: Die mit der Grinsekrone sowie eine mit güldenem Schildkrötenpanzer. Letzteren schnappt sich Supertochter immer gern als Trophäe, wenn sie mich in Wii Sports oder eben Mario Kart abzieht. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.